Kategorien  

Allgemeine Geschäftsbedingungen


1. Geltungsbereich, Vertragsschluss
1.1. Jewelcity Ltd., der Betreiber der Webseite www.jewelcity.de, nachstehend auch „Auftragnehmer“ oder „Jewelcity“ oder "Jewelcity.de" genannt, liefert nur an natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, die bei Abschluss des Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln, nachstehend auch „Kunde“ oder „Auftraggeber“ genannt, und zu den zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen, auf der Webseite www.jewelcity.de veröffentlichten, Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Jewelcity. Der Geltung anderer Bedingungen, insbesondere der Einkaufsbedingungen des Auftraggebers, wird widersprochen. Jewelcity behält sich vor, jederzeit und ohne diesbezügliche Mitteilung an die Benutzer der Webseite, Aenderungen oder Ergänzungen ihrer AGB vorzunehmen. Die aktuell gültigen AGB werden auf der Webseite www.jewelcity.de veröffentlicht.

1.2. Eine auf Abschluss eines Vertrages zielende Willenserklärung des Kunden stellt stets ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages zu den, zum Zeitpunkt der Abgabe des Angebots gültigen, Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Jewelcity dar. An dieses ist der Kunde gebunden, sofern die von ihm in Auftrag gegebenen Produkte und Leistungen in der gewünschten Spezifikation und Menge von Jewelcity vorrätig gehalten oder in angemessenem Zeitraum geliefert werden können. Sofern der Kunde nicht innerhalb von 21 Tagen nach Abgabe seines Angebotes eine dieses bestätigende Mitteilung von Jewelcity erhält und Jewelcity mit der Ausführung des Auftrages noch nicht begonnen hat, ist der Kunde an sein Angebot nicht mehr gebunden.

1.3. 1.3. Der Vertrag kommt mit der Auftragsbestätigung, wahlweise per Post, Fax, E-Mail spätestens jedoch mit der Auslieferung der bestellten Ware zustande. Etwaige Vereinbarungen aus vorherigen Aufträgen bleiben unberücksichtigt, wenn sie nicht erneut schriftlich vereinbart werden. Eine elektronische Zugangsbestätigung stellt keine Auftragsannahme dar. Die Zugangserklärung kann mit der Annahmeerklärung verbunden werden.

2. Vertragsinhalt, Preise.
2.1. Unseren Angaben zu Waren und Preisen im Rahmen des Bestellvorgangs sind unverbindlich. Verbindlich sind die in der Auftragsbestätigung genannten Preise und sonstigen Angaben.

2.2. Die Preisangaben sind Nettopreise. Sie schliessen die gesetzliche Mehrwert- und Umsatzsteuer nicht ein. Die Preise des Auftragnehmers gelten, sofern nicht anders vereinbart, ab Werk des Auftragnehmers. Sie schließen Verpackung, Fracht und Versicherung nicht ein. Ergibt sich die Höhe der Vergütung für die vorgenannten Leistungen nicht aus den vertraglichen Vereinbarungen, so gilt eine übliche Vergütung als vereinbart.

2.3. Druckfehler im gedruckten oder elektronischen Katalog, handelsübliche Abweichungen in Form und Farbe und/oder Gewicht sowie technische Änderungen bleiben im Rahmen des Zumutbaren vorbehalten. Mehr- oder Minderlieferungen von bis zu 20% des bestellten Warenwerts nach oben oder nach unten sind möglich und gelten als vertragsgemäß. Innerhalb dieser Abweichung wird die tatsächlich gelieferte Menge abgerechnet.

3. Zahlung, Vorauszahlung, Aufrechnung, Zurückbehaltung
3.1. Die Zahlung der Ware erfolgt gegen Vorkasse, per Banküberweisung, Kredit/Debitkarte oder Paypal. Wechsel werden nicht akzeptiert.

3.2. Der Auftraggeber kann nur mit einer unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderung aufrechnen oder ein Zurückbehaltungsrecht ausüben. Ein Zurückbehaltungsrecht des Auftraggebers ist im Übrigen ausgeschlossen, soweit es nicht auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

3.3. Wird nach Vertragsabschluss erkennbar, dass die Erfüllung des Zahlungsanspruchs durch die mangelnde Leistungsfähigkeit des Auftraggebers gefährdet wird, so kann der Auftragnehmer auch bei anderer Vereinbarung (s.o.) Vorauszahlung verlangen, sowie noch nicht ausgelieferte Ware zurückhalten.

3.4. Soweit nicht in Schriftform anders vereinbart, sind Zahlungen sofort, spätestens aber innerhalb von vierzehn (7) Tagen nach Auftragsbestätigung fällig. Der Auftragnehmer versendet die Waren erst nach Erhalt der vollständigen Zahlung des Auftraggebers. Abzüge jeglicher Art sind unzulässig, es sei denn, dies wurde vorher in Schriftform zwischen den Vertragsparteien vereinbart. Mit Ablauf der Frist kommt der Auftraggeber in Verzug. Während des Verzugs ist Jewelcity berechtigt, den netto Kaufpreis in Höhe von 8 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank zu verzinsen und noch nicht ausgelieferte Ware zurückzuhalten, bis die Rückstände sowie die Zahlung für die noch nicht ausgelieferte Ware erfolgt ist. Die Geltendmachung weiteren Verzugsschadens wird hierdurch nicht ausgeschlossen.

4. Lieferung, Gefahrtragung, Rücktritt, Annahmeverzug.
4.1. Jewelcity wird die bestellte Ware, soweit nicht in Schriftform anders vereinbart, nach Erhalt der Zahlung an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift versenden. Liefertermine sind nur verbindlich, wenn sie vom Auftragnehmer in Schriftform als solche bezeichnet werden. Jewelcity wird die Versandart und den Versandweg nach eigenem Ermessen frei bestimmen, sofern der Besteller diesbezüglich keine ausdrückliche Weisung erteilt. Die Gefahr geht auf den Auftraggeber über, sobald die Sendung an die den Transport durchführende Person übergeben worden ist. Dies gilt auch, wenn Jewelcity die Versandkosten bezahlt und/oder das Transportunternehmen ausgewählt hat. Für verloren gegangene oder beschädigte Lieferung leistet Jewelcity keinen Ersatz. Diesbezügliche Beanstandungen muss der Kunde gegenüber dem Transportunternehmen geltend machen.

4.2. Jewelcity behält sich das Recht vor Teillieferungen durchzuführen. Teillieferungen gelten, soweit nicht in Schriftform anders vereinbart, für Zahlungsverpflichtungen, Gefahrübergang und Gewährleistungspflichten als selbstständige Lieferungen.

4.3. Betriebsstörungen - sowohl im Betrieb des Auftragnehmers als auch in dem eines Zulieferers oder Dienstleisters - wie z. B. Materialbeschaffungsschwierigkeiten, Streik, Aussperrung sowie alle sonstigen Fälle höherer Gewalt, berechtigen erst dann zur Kündigung des Vertrages, wenn dem Auftraggeber ein weiteres Abwarten nicht mehr zugemutet werden kann, andernfalls verlängert sich die vereinbarte Lieferfrist um die Dauer der Verzögerung. Eine Kündigung ist jedoch frühestens vier Wochen nach Eintritt der oben beschriebenen Betriebsstörung möglich. Eine Haftung des Auftragnehmers ist in diesen Fällen ausgeschlossen.

4.4. Hat der Kunde die Ware nicht wie vereinbart übernommen (Annahmeverzug), ist der Autragnehmer nach erfolgloser Nachfristsetzung berechtigt, die Ware entweder selbst einzulagern, wofür eine Lagergebühr von 0,1 % des Bruttorechnungsbetrages pro angefangenem Kalendertag in Rechnung gestellt wird, oder auf Kosten und Gefahr des Kunden gewerblich einzulagern. Gleichzeitig ist der Auftagnehmer berechtigt, entweder auf Vertragserfüllung zu bestehen oder, nach Setzung einer angemessenen, mindestens 2 Wochen umfassenden Nachfrist, vom Vertrag zurückzutreten und die Ware anderweitig zu verwerten.

5. Versandkosten, Import/Export.
5.1. Die im Zuge eines jeden Versands anfallenden Kosten (Versand-, Verpackungs -und Versicherungskosten), sowie bei internationalem Versand eventuell anfallende Gebühren im Zusammenhang mit der Einfuhr, hat grundsätzlich der Kunde zu tragen.

5.2. Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass bestimmte Produkte und Leistungen unter Umständen besonderen Import-/Exportkontrollen und/oder –beschränkungen unterliegen können. Die vorherige Prüfung und Einhaltung solcher Bestimmungen obliegt ausschließlich dem Kunden. Der Kunde ist damit einverstanden, dass ggf. kein Produkt exportiert oder wiederverkauft werden kann - sei es direkt oder indirekt, separat oder als Teil eines Systems -, ohne dass der Kunde zuvor auf eigene Kosten sämtliche Regelungen und anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen eingehalten und beispielsweise auch die erforderliche Zustimmung einer insoweit zuständigen Behörde und/oder einer sonstigen (staatlichen) Stelle eingeholt hat. Gleiches gilt, sofern für Import/Export bestimmter Produkte ggf. besondere Unterlagen benötigt werden, deren Beschaffung grundsätzlich ebenfalls dem Kunden obliegt. Wird vom Kunden ein Ursprungszeugnis benötigt, so ist Jewelcity hierauf bereits bei Aufgabe der Bestellung in Kenntnis zu setzen; jewelcity ist berechtigt, für den im Rahmen der Beantragung/Ausstellung eines solchen Ursprungszeugnisses geleisteten (Mehr-) Aufwand dem Kunden eine Aufwandspauschale von € 20,- je Ursprungszeugnis zu berechnen.

6. Rücknahme.
6.1. Waren werden nur nach vorhergehender Vereinbarung in Schriftform zurückgenommen. Aus Hygienegründen akzeptiert Jewelcity nur die Rücksendung von unbenutzten Waren in der Originalverpackung. Sonderanfertigungen oder Bestellungen können in keinem Fall zurückgenommen werden. Die Rücksendung muss mit einem ausgefüllten Rücksende-Formular des Auftragnehmers (unter www.JEWELCITY.de abrufbar), sorgfältig verpackt, ausreichend frankiert und versichert, binnen 14 Tagen nach Erhalt der Ware an folgende Adresse gesandt werden: Jewelcity Ltd., 1 Bishops Court, Lincolns Inn, Lincoln Court, High Wycombe, HP12 3RE, Vereinigtes Königreich. Rücksendungen, ohne das vorherige schriftliche Einverständnis von Jewelcity, sowie unzureichend freigemachte Sendungen werden nicht angenommen. Jewelcity wird dem Kunden den Kaufpreis durch Zusendung eines gleichwertigen Gutscheins erstatten, den der Kunde zum weiteren Einkauf bei Jewelcity verwenden kann.

6.2. Sonderregelung für Neukunden: In Abweichung vom vorherigen Absatz können Neukunden die Waren ihrer ersten Bestellung, innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt der Ware, ohne Angabe von Gründen zurücksenden. Die Waren müssen unbenutzt in neuwertigem, wieder verkaufbarem Zustand und originalverpackt sein. Nach Erhalt der Ware in einwandfreiem Zustand wird Jewelcity dem Kunden eine Gutschrift zukommen lassen oder, auf Wunsch, den Kaufpreis erstatten. Eventuelle Versandkosten beider Seiten werden nicht erstattet. Bei Bestellungen, für die Jewelcity die Versandkosten, ggf. auch teilweise, getragen hat, werden die Versandkosten auf Basis des residuellen Bestellwertes, nach Abzug des retournierten Warenwertes, nachverrechnet. Bei Rückgabe eines Teils der bestellten Waren muss der Kunde die dem Mindestbestellwert entsprechenden Waren behalten oder die gesamte Bestellung an Jewelcity retournieren. Jewelcity wird den Mindestbestellwert einbehalten, es sei denn der Kunde retourniert die gesamte Lieferung, vollumfänglich.

7. Gewährleistung und Mängelhaftung.
7.1. Jewelcity gewährleistet, dass die von ihr bereitgestellten Produkte und Leistungen bei Gefahrübergang die vereinbarte Beschaffenheit haben oder – soweit eine Vereinbarung über die Beschaffenheit nicht getroffen wurde – sich die Produkte und Leistungen für die nach dem Vertrag vorausgesetzte Verwendung eignen bzw. sie sich für die gewöhnliche Verwendung eignen und eine Beschaffenheit aufweisen, die bei Sachen der gleichen Art üblich sind und die der Kunde nach der Art der Sache erwarten kann. Eine darüber hinausgehende Gewährleistung gibt es nicht. In keinem Fall unter die Gewährleistung fallen Verschleißerscheinungen, natürliche Abnutzung sowie unsachgemäße Behandlung oder äußere Einflüsse. Jewelcity gewährt keine Garantie gleich welcher Art.

7.2. Der Auftraggeber hat die Pflicht, die gelieferte Ware unverzüglich nach der Lieferung auf Qualitäts- und Mengenabweichungen zu untersuchen. Offensichtliche Mängel sind innerhalb einer Frist von einer Woche ab Empfang der Ware schriftlich oder in Schriftform beim Auftragnehmer (info@jewelcity.de) anzuzeigen; versteckte Mängel innerhalb einer Frist von einer Woche ab Entdeckung; andernfalls ist die Geltendmachung des Gewährleistungsanspruches ausgeschlossen. Mängel eines Teiles der gelieferten Ware berechtigen nicht zur Beanstandung der gesamten Lieferung. Für Transportschäden haftet der Auftraggeber nicht. Wird Ware beanstandet, so darf kein Stück der beanstandeten Ware für Zwecke des Auftraggebers verwendet werden. Geschieht dies doch, so ist die Beanstandung gegenstandslos. Bei berechtigten Beanstandungen ist der Auftragnehmer zunächst nach seiner Wahl zur Nachbesserung und/oder Ersatzlieferung verpflichtet und berechtigt, allerdings nur bis zur Höhe des Auftragswertes. Kommt der Auftragnehmer dieser Verpflichtung nicht innerhalb einer angemessenen Frist nach oder schlägt die Nachbesserung trotz wiederholten Versuchs fehl, kann der Auftraggeber Herabsetzung der Vergütung (Minderung) oder Rückgängigmachung des Vertrages (Rücktritt) verlangen. Mängel eines Teiles der gelieferten Ware berechtigen nicht zur Beanstandung der gesamten Lieferung, es sei denn, dass die Teillieferung dadurch für den Auftraggeber ohne Interesse ist. Geringfügige Abweichungen vom Muster oder von Darstellungen in Prospekten oder im Online-Shop können nicht beanstandet werden. Darüber hinaus ist die Haftung für Mängel, die den Wert oder die Gebrauchstauglichkeit nicht oder nur unwesentlich beeinträchtigen, ausgeschlossen. Für Abweichungen in der Beschaffenheit des eingesetzten Materials die als Mängel einzustufen sind, haftet der Auftragnehmer nur bis zur Höhe des Auftragswertes.

 

7.3. Sonderfall Handtaschen-Garantie. Als Sonderfall gewährt Jewelcity eine 3-monatige Hersteller-Garantie auf alle Handtaschen ab der Kollektion Herbst/Winter 2014 (ab Artikelnummer 70900). Diese Garantie deckt alle Herstellungsmängel an Handtaschen, für die Dauer von 3 Monaten, ab dem Erhalt der Ware. Sie deckt keine Mängel die durch Verschleiß oder durch unsachgemäße Verwendung verursacht wurden. Eine sorgfältige Prüfung vor dem Weiterverkauf der Ware ist empfohlen.


Im Falle eines Herstellungsmangels, den der Kunde an einer bei Jewelcity gekauften Handtasche entdeckt, muss der Kunde diesen Mangel bei Jewelcity schriftlich (Email genügt, an info@jewelcity.de) binnen 3 Monaten nach Erhalt der Waren geltend machen, um in den Genuss dieser Garantie zu kommen. Jewelcity wird dann um die Zusendung von Photos bitten, aus denen der reklamierte Defekt eindeutig hervorgeht und anschliessend, falls erforderlich, um die Rücksendung der defekten Tasche. Nach Überprüfung wird Jewelcity dem Kunden den Kaufpreis des defekten Artikels durch Zusendung eines gleichwertigen Gutscheins erstatten, den der Kunde bei seinem nächsten Einkauf bei Jewelcity geltend machen kann. Leider kann keine Ersatzware geliefert werden.


7.4 Haftung. Schadens- und Aufwendungsersatzansprüche des Auftraggebers, gleich aus welchem Rechtsgrund, sind ausgeschlossen. Dieser Haftungsausschluss gilt nicht
a) bei vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachten Schaden,

b) bei leicht fahrlässiger Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, auch durch gesetzliche Vertreter oder Erfüllungsgehilfen des Auftragnehmers; insoweit haftet er nur auf den nach Art des Produkts vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschaden bis zur Höhe des netto Bestellwertes.

c) im Falle schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit des Auftraggebers,

d) bei arglistig verschwiegenen Mängeln und übernommener Garantie für die Beschaffenheit der Ware,

e) bei Ansprüchen aus dem Produkthaftungsgesetz.

8. Verjährung.
8.1. Ansprüche des Auftraggebers auf Gewährleistung und Schadensersatz verjähren in einem Jahr beginnend mit Gefahrübergang.

9. Eigentumsvorbehalt

9.1. Bis zur vollständigen Begleichung aller gegen den Kunden bestehenden Ansprüche verbleibt die gelieferte Ware im Eigentum von Jewelcity Ltd. Der Kunde übernimmt die volle Haftung für solche im Eigentum von Jewelcity stehenden Waren.

9.2. Der Käufer ist berechtigt, die an ihn ausgelieferten Produkte selbst zu verbrauchen oder im ordentlichen Geschäftsvorgang zu verkaufen. Diese Verbrauchs- und Verkaufsbefugnis kann von Jewelcity jedoch widerrufen werden, wenn der Kunde mit seinen Zahlungsverpflichtungen in Verzug gerät. Der Kunde tritt bereits jetzt sicherungshalber alle Forderungen, die er aus der Veräußerung gegen seinen Abnehmer oder Dritte erwirbt, und Ansprüche aus Versicherungsleistung wegen Untergangs oder Beschädigung der Vorbehaltsware oder aus unerlaubter Handlung in voller Höhe an Jewelcity ab. Der Kunde ist widerruflich zur Einziehung dieser Forderungen ermächtigt. Jewelcity wird den Widerruf nur aussprechen und die abgetretenen Forderungen nur einziehen, wenn der Kunde mit seinen Zahlungsverpflichtungen in Verzug gerät, er seine Zahlungen eingestellt hat oder ein Antrag auf Eröffnung eines Konkurs- oder Vergleichsverfahrens gestellt ist.

10. Datenschutz.
10.1. Die im Rahmen der Geschäftsabwicklung erhobenen Daten werden von Jewelcity elektronisch verarbeitet und gespeichert. Persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

11. Schlußbestimmungen.
11.1. Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten ist der Sitz des Auftragnehmers. Auf das Vertragsverhältnis findet ausschließlich Recht des Vereinigten Königreiches Anwendung. UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen. Der Auftragnehmer ist auch berechtigt, den Auftraggeber an einem anderen Gerichtsstand in Anspruch zu nehmen. Im Falle der Unwirksamkeit einzelner Bedingungen bleiben die übrigen hiervon unberührt. Die unwirksame Bedingung ist durch eine Regelung zu ersetzen, die der mit der unwirksamen Bedingung verfolgten wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommt.


Auftragnehmer und Betreiber des Online Shops www.jewelcity.de ist:

Jewelcity Ltd.

1 Bishops Court
 
Lincolns Inn
 
Lincoln Court
 
High Wycombe
 
HP12 3RE


Vereinigtes Königreich
 
Telefon:  +49 2241 162 7946 (Deutschland) / +44 1494 44 7135 (Vereinigtes Königreich)
 
E-Mail: info@jewelcity.de

Firmenregister Nr. GB 5930899

VAT Reg. Nr. GB892067206

Erklärung zur Nutzung von Cookies

Was sind Cookies?
Cookies sind kleine Dateien die dazu beitragen, dass Sie eine Webseite bequemer und effizienter nutzen können. Die Website sendet das Cookie während des Zugriffs auf die Seite und speichert es auf dem Gerät des Nutzers. Cookies werden zu verschiedenen Zwecken genutzt, zum Beispiel um auf der Website Informationen über Ihre Präferenzen oder Aktivitäten bei vorherigen Besuchen zu speichern, die Navigation auf der Seite zu ermöglichen, um zu prüfen, ob Sie sich bereits auf der Seite registriert haben oder ob Sie einen Einkauf tätigen möchten, usw.

Die Nutzung von Cookies schadet Ihrem Computer in keinster Weise, und sie werden üblicherweise nach einer bestimmten Zeit (z.B. sechs Monaten) automatisch gelöscht. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie unter: www.allaboutcookies.org/ge.

Verwendet Jewelcity auf seiner Website Cookies?
Ja. Wir nutzen Cookies, wie quasi alle anderen Websites auch. So können wir feststellen, ob ein Nutzer die Website bereits zuvor besucht hat, wie viele Nutzer unsere Website besuchen, welche Seiten besucht werden, und ob beim Laden und Navigieren der Seiten technische Probleme auftraten. Indem wir diese Informationen sammeln, finden wir heraus, welche Seiten für unsere Nutzer am hilfreichsten sind, und können auch das allgemeine Interesse an unserer Website verfolgen. Zudem können wir technische Probleme bei der Nutzung unserer Website identifizieren und umgehend beheben. So stellen wir sicher, dass unsere Seiten optimal funktionieren und wir das Angebot für unsere Besucher ständig verbessern.

Muss ich die Nutzung von Cookies zulassen, um diese Website zu nutzen?
Nein. Sie können die Nutzung von Cookies unterbinden, indem Sie die Cookie-Funktion in Ihrem Browser deaktivieren. Wenn Sie dies tun, werden jedoch einige Teile unserer Website und vieler anderer Seiten nicht richtig funktionieren. Wenn Sie zum Beispiel etwas über unsere Seite kaufen oder ein Passwort für einen zugangsbeschränkten Bereich eingeben, ist dies nur möglich, wenn die Website Sie über Cookies authentifizieren kann.

Was geschieht, wenn ich Cookies in meinem Browser zulasse?
Indem Sie unsere Website und Online-Dienste nutzen, stimmen Sie zu, dass dabei Cookies und ähnliche Technologien auf Ihrem Gerät gespeichert werden, sofern Sie diese nicht zuvor deaktiviert haben.

Wie kann ich die Nutzung von Cookies und ähnlichen Web-Technologien verhindern?
Sie können die Nutzung von Cookies auf zwei Arten unterbinden: Sie können die Konfiguration Ihres Browsers ändern und die Verwendung von Cookies deaktivieren. Auch dann können Sie unsere Website noch besuchen, obwohl sie bestimmte Funktionen unter Umständen nicht nutzen können. Sie haben ebenfalls die Möglichkeit, Cookies über die Einstellungen in Ihrem Browser komplett zu entfernen.

Weitere Hinweise finden Sie unter http://www.allaboutcookies.org/ge/.

 

Wir verwenden "Cookies" auf unserer Website. Bitte entnehmen Sie weitere Informationen unseren Datenschutzrichtlinien, oder Sie könnenweiter einkaufen